Projekt BUNKER

Kunst im öffentlichen Raum

7. November 2011

Das Projekt “BUNKER”

Für einen Abend öffnet  der Luftschutzbunker Döppersberg am Wupertaler Hauptbahnhof seine Türen für das Ausstellungsprojekt “BUNKER”.

Das 1942 erbaute Objekt, welches während und nach dem Krieg viele 100 Menschen beherbergte, geriet durch seine unsichtbare Struktur immer mehr in Vergessenheit. Nun wird der Bunker von einer Gruppe junger, international agierender Künstler wiederbelebt. Die labyrinthische Struktur des Bunkers, Fortschritt, Nutzbarkeit und Alterung unserer urbanen Umgebung suchen die Künstler in ihren Arbeiten zu involvieren.

Eingang: Busbahnhof Hbf Bussteig 4 nahe Wupper

Künstler
Nusara Mai-ngarm. Curator and performance artist. DE
Justin Sebastian. Curator and musician. DE
Henrietta Hall. Video Artist. UK
Valentina Ferrandes. Video Artist and Photographer. IT/UK
Anke Büttner. Visual Artist. DE
MeierYimbou. Artist. DE
Stephan Machac. Visual Artist. DE
Sandeep Mehta. Filmmaker. DE
Wanda Sebastian. Artist. DE
Kai Angermann. Musician. DE
Christoph Irmer. Musician. DE
Andrea Haese Füsser. Architect. DE
Orson Sieverding. Musician and Visual Artist. DE
Thomas Koester. Visual Artist. DE
Teilnehmer 2011

Künstler

Ablauf
18.00 h Eröffnung
19.00 h Performance von Nusara Mai-ngarm “Sud Kob Fah”
(Dauer ca. 20 min)

19.30 h Orson Sieverding
20.00 h Justin Sebastian, Kai Angermann und Christoph Irmer
(Dauer ca. 20-30 min)

21.30 h Performance in front of the toilets, Nusara Mai-ngarm “Sud yort”
(Dauer ca. 5 min)

22.00 h Ende.